Lebenskrise

Eine Lebenskrise entsteht in unbefriedigenden, manchmal unerträglichen Lebenssituationen, für die man keinen klaren Ausweg sieht. Man sollte sich neu orientieren oder positionieren, weiss aber nicht, wohin, womit, oder hadert manchmal auch mit dem warum.

Lebenskrisen

Lebenskrise – Wenn es so nicht mehr weitergehen kann

Eine Lebenskrise kann verschiedene Auslöser haben. Häufig finden sich im Vorfeld kritische Lebensereignisse wie zum Beispiel ein Verlust, eine Trennung, Kündigung oder eine schwere Erkrankung.

Manchmal entstehen Lebenskrisen aber auch nach langanhaltenden Belastungen, wie zum Beispiel bei Personen in einer konfliktreichen Partnerschaft oder mit häufigen Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz.

Einige Lebenskrisen entstehen aus dem Gefühl heraus, festzusitzen, nicht weiter zu kommen. Man hatte andere Lebenspläne, oder hat sich vom Leben etwas anderes, mehr, erhofft.

Alle diese Auslöser erfordern bei den Betroffenen eine Neu-Orientierung. Gelingt diese Neu-Orientierung aus verschiedenen Gründen über eine längere Zeit nicht, kann es zu starker Verunsicherung kommen, dem Gefühl der Bedrohung, bis hin zu Verzweiflung, Wut, Angst oder gar regelrechten Panikattacken. Manche Betroffene ergreifen die Flucht nach vorne, beginnen, irgendetwas in ihrem Leben zu verändern oder verausgaben sich bis zur totalen Erschöpfung. Andere verfallen in Resignation, ziehen sich immer mehr in sich zurück. Unbehandelt können Lebenskrisen auch zu körperlichen oder psychischen Erkrankungen (Sucht, Depression, Burnout etc.) führen.

Symptome:

Wenn…

  • etwas in Ihrem Leben grundlegend nicht (mehr) stimmt
  • Ihnen Ihre Probleme über den Kopf wachsen, Sie sich ratlos, verunsichert, unentschlossen, desorientiert oder überfordert fühlen
  • Ihnen die Gelassenheit abhandengekommen ist, Sie nicht mehr belastbar, dünnhäutig oder gereizt sind
  • Sie immer wieder starke Gefühle durchleben der Trauer, Wut, Angst, oder im Gegenteil, Sie sich gefühlsmäßig taub, wie erstarrt fühlen
  • Sie vermehrt unter innerer Unruhe, Nervosität, Schlaflosigkeit oder ähnlichen körperlichen Beschwerden leiden
  • Sich Ihr Nikotin-, Alkohol oder Tablettenkonsum in letzter Zeit erhöht hat oder Sie mehr unkontrolliert essen
  • Sie am Ende ihrer Kräfte sind oder das Gefühl haben, dass es so nicht mehr weitergehen kann

dann könnte eine Lebenskrise vorliegen.

Was ich für Sie tun kann

In einer Lebenskrise braucht es rasche Hilfe. Ich helfe ihnen, die Prioritäten wieder zu ordnen, um schließlich, wenn Sie wieder bei Kräften sind, die richtigen Schritte zu gehen, um Ihre Lebenssituation zu verbessern.